Hardware

Petromax Feuerpfanne

Christian822 views

Wir haben zu Hause schon unzählige Pfannen gekauft, ausprobiert und nach kurzer Zeit entsorgt. Sei es Teflon (PTFE beschichtet), Keramik beschichtet oder sonstige neue Ideen die ab und an auf den Markt kommen. Vor ca 2 Jahren dann hab ich mir eine Pfanne aus dem Hause Petromax gekauft. Direkt zur Pflege dann auch den Ringreiniger und den Pfannenschaber.

Nach kurzer Lieferzeit, hielt ich das schwere Paket in der Hand. Das ist mal eine andere Hausnummer nicht so leicht wie die alten gewohnten Pfannen. 3,6kg Gusseisen. Das sollte genug Wärmespeicher sein.

Aber warum jetzt eine unbeschichtete Gusseiserne Pfanne?

Gusseisen hat eine hervorragende Wärmeverteilung und kann diese auch für lange Zeit speichern. Nach dem die Pfanne öfters benutzt wurde, bildet sich eine natürliche Patina. Die Patina soll auf jeden Fall erhalten werden, d.h. auf keinen Fall in die Spülmaschine oder mit Spülmittel behandeln. Die Pfanne wird nach dem benutzen mit Wasser ausgewaschen und maximal mit dem Ringreiniger und Tuch gesäubert. Keine Stahlwolle oder Schwämme, nichts was die Patina verletzen könnte. Die Patina, die nach dem mehrmaligen benutzen entsteht, hat einen ganz natürlichen Antihaft Effekt. Da die Pfanne über längere Zeit die Hitze hält, ist diese auch ideal um Gerichte direkt am Tisch zu servieren.

Man kann die Feuerpfanne auf dem normalen Herd benutzen, ebenso aber auch auf Gas, Feuer, Kohle und Induktion. Das macht diese zu einem echten Allrounder.

Ist bei anderen Pfannen mal die Beschichtung defekt, so kann man davon ausgehen, dass diese sofort in den Müll wandern kann. Bei einer Gusseisernen Pfanne macht man die Beschichtung einfach wieder selbst neu. Was am interessantesten ist, ist wohl der Preis. Für unter 50€ hab ich eine große schwere Pfanne mit allem Pflegezubehör damals gekauft. Da hab ich schon mehr als das doppelte für Pfannen ausgegeben die nur 1/2 Jahr gehalten haben, was sie anfangs versprachen.

Was kann man damit alles machen?

Ich habe schon unzählige Gerichte damit zubereitet und wüsste gar nicht so genau was nicht geht.

  • Braten
  • Frittieren
  • Auflaufform
  • drin Kochen
  • …..

Hier noch ein paar Beispiele

Schottisches Frühstück bei Don Caruso BBQ

Chicken Apple Rolls

Taco Schnitzel Stripes

Aber nicht nur für Spiegelei, Kartoffeln oder Soßen ist sie geeignet, sondern die Feuerpfanne ist eine absolute “Steakmaschine”. Richtig aufgeheizt, bestückt mit einem schönen dicken Steak, zaubert sie eine Kruste auf das Fleisch, die sich manch Grill oder Oberhitze Grill wünschen würde.

Die Pfanne hat einen Ausgießer mit dem mal leicht überschüssiges Öl nach dem Braten entsorgen oder aber auch ganz einfach seine Soße abschütten kann. Ich hab mich für die Variante mit Stiel/Griff entschieden. Wenn man diese auf kleineren Grills nutzen möchte, gibts noch die alternative eine FP zu kaufen ohne langen Stiel/Grill.

Was man nicht machen sollte ist Lebensmittel in der Pfanne bzw. generell in Gusseisen aufzubewahren. Tomatengerichte z.B. können wegen der Säure die Patina angreifen. Sollte sich diese mal auflösen kann man die Pfanne bzw. das Gusseiserne Geschirr mit Öl/Paste wieder neu einbrennen. Dann sollte nach mehrmaligen Nutzen die Pfanne wieder perfekt antihaftbeschichtet sein.

Mit der Petromax Pflegepaste oder mit Rapsöl reibt man diese im lauwarmen Zustand etwas ein. Idealweise nicht mit Papiertüchern oder sonstigem was schnell zum “fusseln” neigt.

Mit einem Fassungsvermögen von 2,5L bin ich mit einem zwei Personen Haushalt mehr als zufrieden. Das reicht locker für eine Nudelpfanne wenn beide guten Hunger haben, oder sogar für 3x300g Entrecote.

Was noch wichtig zu erwähnen ist, ich habe nur eine Pfanne und die wandert zwischen Feuer und Herd hin und her. Ich mache da keinen Unterscheid und der Pfanne ist es vollkommen egal.

Noch ein paar Technische Daten
Material: Gusseisen
Fassungsvermögen: 2,5 Liter
Durchmesser: 30 cm
Durchmesser Pfannenboden: 25 cm
B x H x T (in cm): 50,5 x 6,7 x 32
B x H x T mit Verpackung (in cm): 47,5 x 7 x 33
Gewicht (in g): 3600


 

*

Zur Pflege der Pfanne:

*

Leave a Response