AuflaufBackofenResteverwertung

Überbackenes Gyros

Christian1023 views

Hier wieder eine schöne Restverwertung. Vorhanden war im Froster noch ein Schweinelachs mit ca 900-1000g Gewicht. Dazu noch die Zutaten aus folgender Liste

  • Schweinelachs 900-1000g
  • Zaziki 250g
  • Feta Käse
  • Rub von Ankerkraut “Smoking Zeus”
  • Creme Fraiche halber Becher
  • Basmati Reis 2 Tassen

Der Schweinelachs wird in schöne 1cm Streifen geschnitten. So wird es nach dem Braten nicht zu trocken. Gewürzt hab ich das ganze mit dem Rest “Smoking Zeus” von Ankerkraut den ich noch aus dem Probierpaket hatte. Leider war das ganze nicht genug für die Menge Gyros. Mit einem Gyros Rub von Gewürz Express hab ich dann ausgeholfen.

Gut vermengt wird ein halber Becher Creme Fraiche oder Natur Joghurt mit unter das Fleisch gemischt und gut verknetet.

Im Kühlschrank hab ich das Fleisch dann ca 6std ziehen lassen. Zur Vorbereitung des Auflaufs wird das Fleisch schon in der Pfanne knusprig angebraten.

Der Feta wird in Würfel gehackt und mit ca 250g Zaziki vermischt. Das gibt die oberste Schicht auf dem Auflauf.

Die Feta Zaziki Masse wir gleichmäßig auf dem Gyros in einer Auflaufform verteilt.

Den Backofen hab ich vorgeheizt auf 180°C. 25min bleibt der Auflauf bei Umluft im Backofen.

Während der Zeit im Backofen wird der Reis gekocht. Heute gab es Basmati Reis. Als Faustformel gilt dort: pro Tasse Reis, zwei Tassen Wasser in den Topf.

Reis und Wasser aufkochen und auf kleiner Hitze so lange auf dem Herd lassen, bis das ganze Wasser in den Reis eingezogen ist bzw. verdampft ist.


  

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichneten sind, 
handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links. Die 
verlinkten Produkte sind von mir verwendet und 
für sehr gut befunden worden. Dies soll nur eine 
Empfehlung oder Erleichterung im Bestellvorgang sein. 
Alles Weitere zum Affiliate-Programm finden sich im Impressum.

Leave a Response

Schriftgröße
Kontrast Modus