WWBBQ on tour

Zu Gast bei Ankerkraut “Meating 2016”

Christian5 comments1164 views

Als allererstes möchte ich mich bei Anne und Stefan für die Einladung zum ersten Ankerkraut Blogger Meating bedanken. Nach dem erhalten der Nachricht das ich eingeladen bin, war ich total sprachlos. Das ehrt einen schon und man merkt das man nicht umsonst die ein oder andere Stunde in den Blog steckt.

Ich weiß gar nicht wie ich das ganze Wochenende in Worte fassen soll, das war einfach alles in allem so toll und hat so viel spaß gemacht. Kevin von Onkel Kethe hat am Wochenende vor Ort schon losgelegt und in mitten der Euphorie schon die ersten Texte verfasst. Ich werd keine große Geschichte schreiben sondern einfach Bilder sprechen lassen. Einen ausführlichen und sehr tollen Bericht findet ihr auf Onkel Kethe’s Seite

Ein absolutes Highlight war das mischen des eigenen Rubs nach unserer Vorlage. Leute, das ist echt sau schwer. Wenn vor einem gefühlte 200 Zutaten stehen und man dort was raussuchen muss inklusive Mengenangaben. Das Gewinner Gewürz wird in naher Zukunft von Ankerkraut auf den Markt gebracht. Meins hat leider nicht dafür gereicht 😉

Die Liste der Gerichte hab Ich von Onkel-Kethe übernommen. Jeder Blogger hat sich im Vorfeld für ein Gericht entschieden und das bei Ankerkraut eingereicht. Ankerkraut hat sämtliche Zutaten besorgt, da ja viele doch eine weite Anreise hatten. Ich denke der ein oder andere wird sein Gericht noch in seinem Blog mit aufnehmen. Ich werde dann nach und nach die Rezepte hier verlinken

 

Redmountain BBQ:
Vegetarische Burger

Vom Rost:
Involtini vom Huhn mit Spinat und Ziegenkäse

Westwood BBQ:
Chicken Wings mit eigenem Rub (selbst gemischt bei Ankerkraut)

Chicken Wings mit arabischem Kaffeegewürz und Quittenmarmelade

Chicken Drumsticks mit Bombay Chicken

Sauerländer BBCrew:
Rib-Eye Steak mit geräuchertem Paprikasalat & Kartroffelstampf mit eigenem Rub

Bigmeatlove:
Sous Vide Porterhouse Steak vom Beefer

Redstyle Cooking:
Im Ingwertee marinierte Hähnchenbrust mit Sate-Sauce

LivingBBQ:
Schokobrownie aus dem Feuertopf

bbqpit:
Reuben Dip

 

5 Comments

Leave a Response