AllgemeinBeilage

Meine Standard Pasta

westwoodbbq488 views

Seit dem ich den Pastamaker von Philips (HR2382/15) habe, von dem ich übrigens mehr als begeistert bin und mich total darüber ärgere den nicht früher gekauft zu haben, habe ich viele Rezepte ausprobiert.

Der Pasta Maker war eine Zeit lang echt schwer zu bekommen, kann sein das dieser unter dem Link weiter unten nicht immer verfügbar ist.

Alles in allem bin ich mit dem Pasta Maker sehr zufrieden. So schnell hab ich noch nie Pasta selbst gemacht, gut ich muss dazu sagen das ich vorher noch nie Pasta selbst gemacht habe 😉

Die Maschine wiegt die Zutaten und gibt euch dann die Wasser Menge vor. Nach 3min kneten fängt die Maschine an zu fördern. Wenn eine Zeit lang gefördert wurde, dreht sie kurzzeitig rückwärts um auch jeden Rest zu verarbeiten. Dann startet wieder die normale Förderbewegung und der Prozess geht weiter.

Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. Beim starten der Maschine wird abgefragt ob man die Pasta mit oder ohne Ei herstellen möchte. Sollte man sich für das Ei entscheiden, so gibt man das aufgeschlagene Ei in den Wasser-Meßbecher und füllt auf die vorgegebene Wassermenge auf.

Der Pasta Teig für den Philips Pasta Maker

Gelandet bin ich immer wieder bei einem einfachen Standard. Dieser funktioniert perfekt bei meinen Makkaroni Nudeln, Tagliatelle und auch bei den Lasagne Platten. Den Tipp hab ich vom Küchenjungen bekommen. Ich verlinke euch mal seinen Blog

https://www.kuechenjunge.com/

Ich hab ihn da ein wenig mit der Maschine angefixt und er mich mit dem Pasta Rezept 🙂

Zu gleichen teilen Mische ich Hart-, Weichweizengrieß und Mehl. Im folgenden Rezept hab ich euch mal die Mengen als Rechner zusammengestellt.

Standard Pasta

Hier meine Standard Pasta die ich so immer gerne empfehle wenn ich nach einem Rezept gefragt werde. Mein Favorit aktuell und hat für mich auch die beste Konsistenz. Meine Pasta kommt ohne Ei aus.
Wenn ihr die Zutatenmengen addiert erhaltet ihr ein anderes Ergebnis wie in der Gesamtmenge angegeben. Das liegt daran das der Pasta Maker nicht 100% der Mischung herrausfördern kann. Ein wenig Pasta Teig verbleibt immer vor der Matrize.
0 von 0 Bewertungen
Rezept drucken
Schon ausprobiert?Verlinke mich auf Instagram @westwoodbbq
Pin dieses Rezept
Kneten im Philips Pasta Maker 3 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Portionen 3 Portionen

Zutaten
  

  • 180 g Weichweizengrieß
  • 180 g Hartweizengrieß
  • 180 g Mehl Pastamehl oder Standardmehl
  • 200 ml Wasser

Anleitungen
 

Lasst den Pasta Maker arbeiten

  • alles zusammen in den Philips Pasta Maker geben. Den Rest erledigt die Maschine 🙂
  • Pasta auf gewünschte Länge an der Maschine abstechen

Pasta kochen

  • Salzwasser aufstellen und die Pasta im kochenden Wasser 3min garen

Lasagne Platten verarbeiten

  • Wenn ihr mit dieser Mischung Lasagne Platten hergestellt habt, braucht ihr diese nicht vorzukochen. Ich schichte die Platten einfach mit meiner Soße und Béchamel und gebe die Form in den Backofen. Ganz ohne vorkochen

Notizen